Single Blog Title

This is a single blog caption

Erster Sieg präsentiert durch Curry Wust

Am Sonntag, den 06.05.18 wurde der zweite Heimspieltag der ersten Baseballmannschaft in der Verbandsliga Berlin / Brandenburg gespielt. Gegen die Berlin Roadrunners gab es zwei Spiele mit einem Sieg für die Berliner und einen Sieg für unser Team der Potsdam Porcupines. Eröffnet wurde der Spieltag durch einen besonderen Gast und Sponsor unseres Teams – Justus Hautz von Curry Wust.

Bei bestem Baseballwetter durften unsere Männer in der Verbandsliga gegen die Berlin Roadrunners starten. Der Spieltag wurde traditionell mit einem First Pitch eröffnet. Unser zweiter Heimspieltag wurde am letzten Sonntag von Curry Wust – Die Wurst aus Wust präsentiert.

Curry Wust bietet klassische Tradition in Form von geschmacksintensiven Currywürsten, Burger und Steak-Angebote. Die beste Wurst aus Wust findet ihr direkt an der B1 von Werder nach Brandenburg. Neben der Liebe für den besten Snack der Welt teilt Justus auch die Leidenschaft zum besten Sport der Welt mit uns. Aus diesem Grund freuen wir uns einen neuen Fan und Unterstützer der Porcupines dazu gewinnen zu können. Ein Ausflug nach Wust wird auch noch mit dem Team geplant. Alle Eindrücke werdet ihr dann auf unserer Facebook-Seite zu sehen bekommen.

Doch der Tag hatte auch seine Schattenseiten…

Nach der Eröffnung durch unseren neuen Freund Justus haben wir vor dem offiziellen Beginn des Spiels noch eine Schweige-Minute für ein besonderes Mitglied unserer Baseball-Familie eingelegt. Wie gestern erfahren, ist Ron Rodriguez von den Berlin Flamingos zusammen mit seiner schwangeren Frau auf der Rückreise vom Auswärtsspiel der 1. Bundesliga mit einem Geisterfahrer zusammengestoßen. Dabei ist seine Frau tragischerweise tödlich verunglückt. Ron selber lag eine Zeit im künstlichen Koma und ist aktuell auf der Intensivstation. Wir trauern zutiefst und wünschen Ron, seiner Familie und Freunden, sowie allen Mitgliedern der Berlin Flamingos alle Kraft der Welt.

Alles zum Split gegen die Berliner aus Weißensee

Es ist viel passiert am Sonntag. Abgesehen von den guten und schlechten Nachrichten neben dem Platz gab es dann doch noch zwei spannende Baseballspiele zu sehen.

Das erste Spiel ging nach eher mäßiger Schlagleistung unserer Männer und vielen Fehlern im Feld mit 15:5 an die Berlin Roadrunners. Gerade die Konzentration und Cleverness fehlte den Potsdamern. Übermütige Würfe hinter die Baserunner der Berliner sorgten für unnötige Punkte. Zudem wurde unser Starting-Pitcher Tom Schubert durch fehlende Geduld seiner Teamkollegen am Schlag nicht wirklich entlastet. Das einzige Highlight im Spiel war ein 1-Run-Homerun durch unseren Trainer und Spieler Curt Freyhofer.

Spiel 2 ging dann nach einem hart erkämpften Sieg an unsere Potsdamer Jungs. Auch in diesem Spiel hatten die Roadrunners die Nase lange Zeit vorne. Jedoch haben die Porcupines den Kampf bis zum Schluss angenommen. Die Schlagleistung hat sich im Vergleich zum ersten Spiel verbessert und auch die Defense stand in diesem Spiel sicherer. Zudem hat die Battery um Klemens Sievers und Niclas Maske für nervenaufreibende At-Bats bei den Gegnern geführt.

Alles in allem freuen wir uns, den ersten Sieg in der Verbandsliga Baseball feiern zu können und schauen auf die kommenden Herausforderungen. Das Team wird weiter an den noch bestehenden Problemen arbeiten und am kommenden Sonntag bei den Sluggers aus Neukölln wieder angreifen.

Leave a Reply

drei × 4 =